zur TTVN.de-Startseite
Bild vergrößern
350 Euro für Tischpaket / Angebot auf 40 Stück limitiert. (Foto: DTTB)
22.09.18   Attraktives Preisangebot 2018: Tischpaket ONE GAME. ONE WORLD.

Matchball für Jugendeinrichtungen, Schulen in sozialen Brennpunkten, Sportvereine und Flüchtlingsunterkünfte. Für den sensationellen Preis von 359, - Euro bietet der DTTB in Kooperation mit JOOLA die 3. Auflage des Tischpaketes ONE GAME. ONE WORLD. in limitierter Edition an.

ONE GAME. ONE WORLD. ist die Integrationskampagne des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Sie steht für einen weltoffenen, grenzenlosen und gemeinsamen Tischtennissport und soll allen Kindern und Jugendlichen eine Teilnahme an Tischtennisangeboten ermöglichen. Dabei werden unsichtbare Hürden abgebaut, eine positive Willkommenskultur in den Vereinen gefördert und integrative Maßnahmen unterstützt. Niemand soll auf der sprichwörtlichen Bank sitzen bleiben, gleich welcher Herkunft oder welchen sozialen Standes.

Um den Einstieg in die Sportart Tischtennis zu erleichtern, bieten der DTTB und JOOLA ein attraktives Tischangebot an, das für öffentliche Einrichtungen angeboten wird, die sich im Themenfeld der sozialen Integration engagieren.

Der Wert eines Tischpakets liegt bei ca. 700,- Euro. Das Tischpaket wird für 359,- Euro inkl. Mehrwertsteuer und Versandkosten zur Verfügung gestellt. Damit liegt der Preisvorteil bei rund 350,- Euro. Dieses Angebot ist auf 40 Stück begrenzt.

Bei Fragen und/oder Interesse wenden Sie sich an den Deutschen Tischtennis-Bund, Referat Sportentwicklung (Otto-Fleck-Schneise 12, 60528 Frankfurt) Herrn Daniel Siebert (Referent für Engagementförderung, Ansprechpartner der Kampagne ONE GAME. ONE WORLD.) Telefon: 069 695019-29, E-Mail: siebert.dttb@tischtennis.de Frau Janine Kötz (Mitarbeiterin Bereich Sportentwicklung, Ansprechpartnerin Bestellungen) Telefon: 069 695019-38, E-Mail: koetz.dttb@tischtennis.de

Wer die Materialien im Handel kauft, weiß um den Preis eines solchen Pakets. Umso erfreulicher ist es, dass JOOLA diese Aktion mit einem derart preiswerten Angebot unterstützt und der DTTB diese ebenfalls subventioniert.

Das Angebot enthält

  • 1 JOOLA Tischtennis-Tisch “World Cup” NEU 
    22 mm Plattenstärke, 50 mm Metallprofil-Rahmen, je Tischhälfte auf 4 Rollen fahrbar inkl. Netz JOOLA „Snapper“
  • 1 One Game. One World. Midi-Tisch
    Maße: L 125 cm x B 75 cm x H 72 cm
  • 1 mobiler Bluetooth Lautsprecher 5 W Audio Treiber, Bluetooth 4.0, 20 Meter Reichweite
  • Informationsmaterialien, 1 x Broschüre "Spielend einfach. Einfach spielen."

Der Marktwert eines Tischpakets liegt bei ca. 700 Euro, der Preisvorteil bei rund 350 Euro. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Daniel Siebert (E-Mail: siebert.dttb@tischtennis.de / Telefon: 069-69501929).

Hier finden Sie das Bestellformular





Bild vergrößern
20.09.18   Showdown am Wochenende: Landesranglistenturnier der Damen und Herren

Am Wochenende findet das Landesranglistenturnier der Damen und Herren in Salzgitter statt.

Jeweils 12 Spielerinnen und Spieler treten am 23. September in der Sporthalle des Gymnasiums Salzgitter-Bad (Am Eikel 22, 38259 Salzgitter) im Kampf um die Medaillenplätze gegeneinander an. Auf die Sieger wartet die direkte Qualifikation zum Bundesranglistenfinale am 6.-7. Oktober 2018 in Waldfischbach (Rheinland-Pfalz).

Bei den Damen gehören Lotta Rose (MTV Tostedt) und Caroline Hajok (Hannover 96) zu den Favoritinnen. Bei den Herren hat Tobias Hippler (TuS Celle) den ersten Setzplatz inne. Yvonne Kaiser (MTV Tostedt) und Cedric Meissner (TuS Celle) sind schon vorab für das Bundesranglistenfinale qualifiziert.

Der turniererfahrene SV Union Salzgitter ist mittlerweile zu einer festen Institution für die Durchführung der Landesveranstaltung geworden und heißt alle interessierten Zuschauer herzlich willkommen. Um auch außerhalb der Halle auf dem aktuellen Stand zu bleiben, bietet die Tischtennisabteilung einen Online-Ergebnisdienst unter http://www.svunionsalzgitter.de/tischtennis/lr2018.htm an.

Weitere Infos erhalten Sie hier.





Bild vergrößern
Jetzt einen Platz sichern: Die Termine der Trainer Aus- und Fortbildung für 2019 sind online! (Foto: Marc Buddensieg)
20.09.18   Termine Trainer Aus- und Fortbildung 2019 ab sofort online

Vom STARTTER-Lehrgang (ehemals Basis-/Co-Trainer) für Einsteiger bis zum Vereins- und Trainerkongress für alle Interessierten im Tischtennis stehen im kommenden Jahr mehr als 45 Veranstaltungen im Aus- und Fortbildungskalender des TTVN.

Die Anmeldung zu den Aus- und Fortbildungslehrgängen ist ab sofort freigeschaltet und erfolgt wie gewohnt über den Seminarkalender in click-TT. Interessierte brauchen hierzu lediglich einen personalisierten Zugang, der - sofern im vereinsinternen Bereich die E-Mailadresse hinterlegt ist - sehr einfach angefordert werden kann. Die Anzahl der verfügbaren Lehrgangsplätze wird in click-TT in Echtzeit angezeigt!

Wer noch in diesem Jahr mit dem Besuch eines STARTTER-Lehrgangs in die Trainerausbildung einsteigen will, hat hierzu nur noch eine Möglichkeit:

03.-04.11.2018 in Blomberg (Aurich/Wittmund)

Für weitere Informationen zur Trainer Aus- und Fortbildung steht Ihnen Markus Söhngen, TTVN-Referent Lehrarbeit, gerne zur Verfügung (Tel.: 0511-9819413; E-Mail: soehngen@ttvn.de).





Bild vergrößern
15.09.18   Senioren BIM

Die Ausschreibung und die Nominierungen der BIM der Seniorinnen und Senioren findet ihr hier.





Bild vergrößern
14.09.18   Nominierungen für die BIM Nachwuchs

Die Nominierungen findet ihr hier:

http://www.ttbv-weser-ems.de/content.php?IDn=2&pg=4_272





Bild vergrößern
Gemeinsam Trainieren: Internationaler Lehrgang zur Vorbereitung auf den TTVN Grand Prix. (Foto: René Rammenstein)
13.09.18   Internationaler Tischtennis-Lehrgang zur Vorbereitung auf den 32. TTVN Grand Prix

Es geht international zu am Tischtennis Bundestützpunkt Nachwuchs in der Akademie des Sports Hannover.

Seit Dienstagnachmittag bereiten sich zwölf TTVN-Kaderathleten gemeinsam mit Spielern aus Dänemark, Tschechien, Slowakei und Weißrussland auf den 32. TTVN Grand Prix vor. Dabei stehen täglich zwei Einheiten auf dem Programm, die jeweils von einer anderen Nation geleitet werden. „Die Kids lernen so neue Trainingsinhalten und -methoden kennen. Das ist eine enorme Bereicherung“, so TTVN-Landestrainer Nebojsa Stevanov, der das Projekt „international mini cadet league“ zusammen mit der Bundestrainerin der weißrussischen Schülerinnen Aleksandra Igoreevna und der Leiterin des Tischtenniszentrums in Bratislava (Slowakei) Lucia Colovickova ins Leben gerufen hat. Ziel ist der gemeinsame Austausch und das Sammeln von internationaler Wettkampferfahrung für die Athleten. Denn die aus Training und Wettkampf kombinierte Veranstaltung wird im Wechsel zwischen den drei Gastgeberstädten Minsk, Bratislava und Rinteln ausgetragen. Der aktuelle Lehrgang mit Teilnahme am TTVN Grand Prix bildet den Abschluss der dreiteiligen neuen „international mini cadet league“ in 2018. Bis Freitagmittag noch wird in der Akademie des Sports trainiert, bevor der TTVN Grand Prix zum Showdown in die Kreissporthalle Rinteln ruft.

Der „Internationale Tischtennis Grand Prix für Schülerinnen und Schüler“ der Sparkasse Schaumburg, der Stadtwerke Rinteln  und des Tischtennis-Verbandes Niedersachsen (TTVN) wird vom 14. bis 16. September 2018 mit je 12 Schülerinnen- und Schülermannschaften ausgetragen. Neben den genannten Nationen konkurrieren die Nationalmannschaften aus den Niederlanden und Luxemburg sowie Teams des Deutschen Tischtennis Bundes und der Bundesstützpunkte Frankfurt, Düsseldorf und Stuttgart um das von der Sparkasse Schaumburg gesponserte Siegerpreisgeld in Höhe von 700 Euro.

Die 32. Auflage hält einige Neuerungen parat. So wird der Grand Prix nur noch in der Turnierklasse Schülerinnen und Schüler B (01.01.2005 und jünger) ausgespielt. Dafür messen sich die 72 teilnehmenden Nachwuchsathleten nicht nur im Einzel, sondern zusätzlich auch im Mannschaftswettbewerb (3er-Mannschaften). Außerdem wurde das Turnier auf drei Veranstaltungstage ausgedehnt. „Diese Anpassungen waren erforderlich, um den Grand Prix an die Spielmodalitäten der ETTU-Turniere anzupassen. Die Athleten können jetzt mehr Spiele absolvieren. Das soll die Attraktivität der Veranstaltung weiter steigern,“ erklärt TTVN-Ressortleiter Jugendsport Holger Ludwig.

Für optimale Voraussetzungen vor Ort wird sich die Tischtennisabteilung des TSV Todenmann-Rinteln kümmern. Der durchführende Verein um Cheforganisator Dr. Jürgen Ludwig ist seit vielen Jahren verlässlicher Partner bei dieser prestigeträchtigen internationalen Nachwuchsveranstaltung.

Alle Informationen (Ausschreibung /Auslosung /Zeitplan) zum 32. TTVN Grand Prix finden sich hier.

Ein Live-Ergebnisdienst via MKTT-Online informiert ab Turnierstart über die aktuellen Spielstände. Los geht’s am Freitag ab 16:00 Uhr mit den Vorrundenspielen im Mannschaftswettbewerb. Am Samstag um 8:30 Uhr starten die Einzelkonkurrenzen. Zuschauer sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort:

Kreissporthalle
Paul-Erdniß-Straße
31737 RintelnTTVN-Teilnehmer:

TTVN-Teilnehmer:

Schülerinnen B

Team Bundesstützpunkt Hannover:

  • Mia Griesel (TSV Lunestedt)
  • Denise Husung (Bovender SV)
  • Hannah Detert (MTV Jever)

Team Niedersachsen:

  • Faustyna Stefanska (TuS Horsten)
  • Lilie-Emma Nau (SV Grün-Weiß Waggum)
  • Maja Kloke (TuSpo Drüber)

Schüler B

Team Bundesstützpunkt Hannover:

  • Justus Lechtenbörger (MTV Jever)
  • Sören Dreier (SuS Rechtsupweg)
  • Laurin Struß (TV Sottrum)

Team Niedersachsen:

  • Melvin Twele (Hundsmühler TV)
  • Janto Rohlfs (SuS Rechtsupweg)
  • Simon Penniggers (SV Olympia Laxten)




Bild vergrößern
Mia Griesel: Die Siegerin des Landesranglistenturniers in der Schülerinnen A Konkurrenz. (Foto: Helmut Walter)
09.09.18   Judge, Griesel, Ahn und Kohne gewinnen das Landesranglistenturnier der Schüler A/C 2018

Am vergangenen Wochenende trafen sich Niedersachsens beste Schülerinnen und Schüler A/C zum Landesranglistenturnier in Lachendorf.

Bei den Schülerinnen C gewann Amy Judge (Vfl Osnabrück) ohne Niederlage vor Fee Banse (FC Bennigsen) und Veronica Meyer (TTC Haßbergen). Bei den Schülern C dominierte Eunbin Ahn (SCW Göttingen) das Feld ebenso souverän. Mit 7:0 Spielen und nur zwei Satzverlusten holte er sich Platz 1 vor Henrik Schneider (SC Hemmingen-Westerfeld). Dritter wurde Cedric Schrader vom SV Emmerke.

In den Schüler A - Klassen  blieb es hingegen bis zum Ende spannend. Bei den Schülerinnen  kämpften Mia Griesel (TSV Lunestedt) und Karina Kobbe (TSV Eintracht Edemissen) um den Titel. Am Ende musste sich Karina Kobbe nur gegen Mia Griesel geschlagen geben, die ungeschlagen und mit nur zwei Satzverlusten Ranglistensiegerin wurde.

Bei den Schülern A hatten Mathis Kohne (MTV Jever), Sören Dreier (SuS Rechtupweg) und Bennet Robben (MTV Jever) die Chance auf den Titelgewinn. Alle drei Spieler konnten  eine Spielbilanz von 5:2 aufweisen. Am Ende konnte sich Mathis Kohne über den Titel freuen, da er das bessere Satzverhältnis aufweisen konnte. Sören Dreier und Bennet Robben belegten die weiteren Plätze auf dem Podium.

Alle Ergebnisse finden sich hier.





Bild vergrößern
BU: Nach 2014 ist die RITTAL Arena im mittelhessischen Wetzlar erneut Austragungsort der Deutschen Meisterschaften (Foto: R. Schäfer)
07.09.18   Vorverkauf für die Deutschen Meisterschaften 2019 in Wetzlar gestartet

Vom 1. bis 3. März 2019 treffen sich die besten Tischtennisspieler Deutschlands zu den 87. Nationalen Deutschen Meisterschaften in Wetzlar.

Nach 2014 ist die Rittal Arena bereits zum zweiten Mal Austragungsort der Deutschen Meisterschaften. Titelverteidiger im Einzel sind Han Ying und Timo Boll, der im letzten Jahr in Berlin bereits seinen Einzeltitel feiern konnte. In seiner hessischen Heimat peilt er den erneuten Sieg an, die starke Konkurrenz um Dimitrij Ovtcharov, Patrick Franziska, Ruwen Filus und Benedikt Duda möchten dem Odenwälder Boll aber gerne einen Strich durch die Rechnung machen.

Insgesamt werden 48 Damen und 48 Herren in der Rittal Arena um die Titel im Einzel und Doppel und ab diesem Jahr auch wieder im Mixed kämpfen.

Karten gibt es ab sofort über den Ticketanbieter ADticket (https://www.adticket.de/Nationale-Deutsche-Meisterschaften-Tischtennis.html)

Kombiticket für 49 Euro
Tageskarten mit freier Sitzplatzwahl am Freitag gibt es ab 6 Euro. Am Samstag und Sonntag kosten die Tageskarten in der Kategorie 1 28 Euro und in der Kategorie 2 23 Euro.
Die Kombikarten (Freitag-Sonntag) mit sitzplatzgenauer Buchung (Samstag und Sonntag) sind für 49 Euro erhältlich.

VIP-Tickets kosten am Freitag 75 Euro sowie 99 Euro für Samstag bzw. Sonntag.





Bild vergrößern
07.09.18   Highlight am Wochenende: Landesranglistenturnier der Schüler/innen A und C in Lachendorf

Vom 8.-9. September 2018 wird das Landesranglistenturnier der Schüler/innen A und C in Lachendorf ausgetragen.

Während für die jüngeren C-Schüler/innen auf Landesebene Schluss ist (für diese Altersklasse wird keine Bundesveranstaltung angeboten), geht es für die A-Schüler/innen um ein Ticket für das Top 48-Bundesranglistenturnier vom 20.-21. Oktober in Norderstedt-Friedrichsgabe.

Nach Freistellung von Vincent Senkbeil (TuS Lachendorf) gelten bei den A-Schülern die Spieler Justus Lechtenbörger (MTV Jever), Jonas Buth (SV Frielingen) und Jim Appel (TuS Lachendorf) sowie der Teilzeitinternatler Kevin Matthias (MTV Eintracht Bledeln) als Titelkandidaten. In Abwesenheit von Sofia Stefanska (TuS Horsten), die erst beim Bundesranglistenturnier in das Geschehen eingreifen wird, zählen Mia Griesel (TSV Lunestedt) und Sophie Hajok (RSV Braunschweig) zu den Favoritinnen bei den A-Schülerinnen.

Bei den C-Schülern dürften Eunbin Ahn (SCW Göttingen), Henrik Schneider (SC Hemmingen-Westerfeld) und Cedrik Schrader (SV Emmerke) gute Chancen auf den Landesranglistentitel zugerechnet werden. Jedoch ist ihr sowie vor allem bei den C-Schülerinnen das Teilnehmerfeld ausgeglichen, sodass eine Prognose schwer fällt.

Der TuS Lachendorf übernimmt die Durchführung des Landesranglistenturniers und heißt alle Zuschauer in der Sporthalle der Oberschule Lachendorf (Südfeld 6, 29331 Lachendorf) herzlich willkommen. Zudem informiert ein Live-Ergebnisdienst via MKTT-Online über die aktuellen Spielstände. Die Auslosung und Ausschreibung finden sich hier.





Bild vergrößern
Uwe Heuer (links) und Carsten Krieger richteten über den SF Oesede bereits zwei Races erfolgreich mit der Turniersoftware MKTT aus. (Foto: SF Oesede)
06.09.18   TTVN-Race powered bei JOOLA: Neue Ausrichter im Tischtennis-Kreisverband Osnabrück-Land

Die Turnierserie TTVN-Race powered by JOOLA nimmt weiter Fahrt auf. Bislang wurden bereits 372 Turniere ausgetragen. Damit sollte bis zum letzten Spieltag am 31. Oktober die Zahl aus dem vergangenen Jahr (380 durchgeführte TTVN-Races) deutlich übertroffen werden. Denn im Terminkalender finden sich für die zwei letzten Spielmonate schon 60 ausgeschriebene Turniere.

Für den zu erwartenden Rekordwert werden nicht zuletzt die vielen neuen Race-Standorte sorgen, die sich in den einzelnen Regions-, Kreis- und Stadtverbänden etabliert haben. So z.B. auch im Tischtennis-Kreisverband Osnabrück. „Es hat etwas gedauert aber nun ist das Race-Fieber auch in unserem Kreis ausgebrochen“, berichtet der 1. Vorsitzende des Kreisverbandes Uwe Heuer. Mit dem SV 28 Wissingen, TuS Hilter, TSV Wallenhorst, Blau-Weiß Hollage, TSV Venne und den Sportfreunden Oesede haben gleich sechs Vereine das neue Turnierformat für sich entdeckt. „Über dieses Ergebnis freue ich mich sehr und danke dem TTVN für die hervorragende Zusammenarbeit“, so Heuer.

Für den Anstoß sorgte Ende Februar eine TTVN-Race Informationsveranstaltung mit integrierter MKTT-Schulung in Georgsmarienhütte. Die Idee hierfür entsprang im Vorfeld bei der TTVN-Hauptausschusssitzung aus einem gemeinsamen Gespräch zwischen Heuer und dem Race-Verantwortlichen René Rammenstein. Die drei Kreisverbände Osnabrück-Land, Osnabrück-Stadt und Grafschaft-Bentheim hatten die Schulung initiiert. „ Es ist schön zu sehen, dass die Veranstaltung Früchte trägt. Wir können damit die Turnierserie präsenter machen und den Vereinen einen einfachen Einstieg ermöglichen. Die MKTT Software unterstützt den Ausrichter bestmöglich und sorgt für eine komfortable Abwicklung.“, erklärt Rammenstein.

Die Turniersoftware wird durch den TTVN kostenfrei zur Verfügung gestellt und kann unter http://mktt.koreis.org/ bezogen werden. Weitere Informationen rund um die Turnierserie TTVN-Race powered by JOOLA finden sich hier.





Bild vergrößern
Treffen mit den Stützpunkttrainern: Neustrukturierung des Leistungssports im Fokus. (Foto: Oliver Stamler)
05.09.18   Stützpunkttrainer treffen sich zum Austausch in Hannover

Der Leistungssportbereich im Tischtennis-Verband Niedersachsen (TTVN)  strukturiert sich neu. Kernziel ist es, auch weiterhin auf nationaler Eben erfolgreich zu sein sowie Bundeskadermitglieder zu entwickeln und zugleich eine neue strategische Ausrichtung einzuleiten.

Die Vorstellung der Neustrukturierung mit den veränderten Verantwortungsbereichen im Trainerteam war Schwerpunktthema des Treffens mit den TTVN-Stützpunkttrainern am vergangenen Freitag in der Akademie des Sports Hannover. Das Landestrainerteam um Christiane Praedel, Lennart Wehking, Oliver Stamler und Nebojsa Stevanov gaben einen Einblick in die Aufgabenverteilung und die Auswirkungen der Neustrukturierung für die Stützpunkte. Zudem informierten sie die 15 anwesenden Honorartrainer über das Sichtungssystem und sammelten Feedback zum neuen Trainingsleitfaden. Die beiden Stützpunkttrainer Marian Jobmann und Fabian Pfaffe berichteten über die digitale Trainingsdokumentation und Trainingsplanung. Abschließend wurden die Termine für die Saison 2018/19 besprochen und der Fahrplan für die Turnierteilnahmen und Zielsetzungen aufgestellt.

„Insgesamt war das eine in meinen Augen sehr gute Einstimmung auf die kommende Saison und die neuen Herausforderungen. Bei der Umstrukturierung spielen unsere Trainer an den Landesstützpunkten eine entscheidende Rolle“, erklärt Wehking.





Bild vergrößern
Geschafft: Die 19 Freiwilligendienstleistenden mit Lehrgangsleiterin Franziska Knopp (r.) nach Abschluss des Aufbauseminars in Hannover. (Foto: René Rammenstein)
04.09.18   Freiwilligendienstleistende auf dem Weg zur Trainer C-Lizenz Tischtennis

24 junge engagierte Menschen sind Anfang August in ihren Freiwilligendienst im Tischtennissport gestartet. Diesen absolvieren sie für ein Jahr verteilt in ganz Niedersachsen, etwa in  Tischtennisvereinen, Schulen, direkt beim TTVN oder seinen Gliederungen (Regions-/Kreisverbände).

20 von ihnen nutzen den Freiwilligendienst um die Trainer C-Lizenz Tischtennis zu erwerben. Nach dem Einführungslehrgang während des TTVN-Sommercamps Anfang August folgte in der vergangenen Woche der zweite und gleichzeitig letzte Präsenzteil der Ausbildung in der Akademie des Sports Hannover. Seit 2014 findet die in Kooperation mit dem ASC Göttingen und der Sportjugend Niedersachsen angebotene Ausbildung im Blended-Learning Format statt, bei der die Vorteile von Präsenzveranstaltungen und Onlinelehre kombiniert werden. D.h. die klassische Präsenzphase in Sporthalle und Hörsaal wird vom Umfang von drei auf zwei Wochen gekürzt und um flexible Online-Lernphasen erweitert. Durch spezielle Lernwerkzeuge ist es in den Online-Phasen möglich, die angehenden Trainer in aktive, kreative und produktive Lernprozesse einzubinden.

Die Onlinephase hat mir auch außerhalb der beiden Präsenzwochen die Möglichkeit gegeben, mich weiterzuentwickeln. Vor allem habe ich mich durch das sehr individuelle Online-Feedback der Referenten deutlich verbessern können“, so Niklas Buthe, der in der Verbandsgeschäftsstelle einen Freiwilligendienst absolviert. Für Marius Max, Seminarsprecher und Freiwilligendienstleistender beim TuS Celle ermöglichte die Aufteilung des Lehrgangs in Präsenz- und Onlinephasen, „das während der Präsenzphase Gelernte noch einmal zu Hause zu festigen und es sogar auch im Verein bereits auszuprobieren. Die Möglichkeit, einige Themen online in Ruhe zu bearbeiten, unterstützt die Verinnerlichung der Inhalte. Das hat mir persönlich sehr weiter geholfen.“

Für Niklas, Marius und die weiteren FWDler läuft aktuell die letzte Onlinephase, bevor Ende September die abschließende Prüfung (ebenfalls im Online-Format) absolviert werden kann.





Home    Kontakt    Sitemap    Impressum    Datenschutz
     RSS