zur TTVN.de-Startseite

80 Nachwuchstalente kämpfen um Landestickets

Die TTG Nord Holtriem war Ausrichter der Endrangliste des Bezirks Weser-Ems. Unter den achtzig Teilnehmern von Osnabrück bis Norden wurden die Plätze für die Landesranglisten in Sulingen Ende Juli und Borssum Anfang September ermittelt. Gute Erfolge gab es dabei für die Spieler aus der Region, denn neben Heidi Xu und Bennet Robben konnten sich weitere Spieler qualifizieren – andere Nachwuchstalente haben noch Chancen auf einen Verfügungsplatz. Die erfahrene Turnierleitung um Helmut Hicken hatte an 17 Tischen – auch dank des stabilen Turnierprogramms MKTT – alles sicher im Griff hatte.

Die Konkurrenzen begannen mit den Schülerinnen und Schülern der Altersklassen A und C. Das Turnier war auf hohem sportlichem Niveau und vor allem die Leistungen der C-Schüler/-innen mit teilweise gerade neun Jahren waren sehr beeindruckend. In diesem Bereich zeigte sich auch die gute Nachwuchsarbeit in den Stützpunkten Sande und Hesel, denn mit Heidi Xu (TuS Horsten) und Bennet Robben (Eintracht Nüttermoor) gingen die C-Titel an lokale Akteure. Dies kam nicht überraschend, da beide auch eine Woche zuvor in Hannover die Jahrgangsmeisterschaften gewonnen hatten. Gute Leistungen zeigten auch Sofia Stefanska mit einem zweiten Platz sowie Justus Lechtenbörger und Sören Dreier auf den Plätzen Vier und Fünf.

Bei den B-Schülerinnen sicherte sich Linn Hofmeister aus Oldendorf den Startplatz für die Landesrangliste vor Katja Schneider aus Elsfleth – bester Spieler bei den Schülern wurde Heye Koepke von Schwarz-Weiß Oldenburg vor einer der Überraschungen des Turniers, Ricardo Klostermann vom BSV Holzhausen. Hendrik Hicken vom SuS Rechtsupweg wurde in seinem ersten Jahr als B-Schüler Vierter. ­

Landesrangliste als Ziel

Gute Erfolge für die ostfriesischen Sportler gab es auch bei den A-Schüler/-innen. Oliver Reeßing aus Stapelmoor, der für den MTV Jever antrat, gewann vor Mika Patzelt (TV Dinklage), Heye Koepke (SW Oldenburg) und Janek Hinrichs (MTV Jever) – Renska Rohlfs wurde hinter Finja Hasters vom TV Meppen Zweite bei den A-Schülerinnen. Sara Radu und Mareike Schneider vom Elsfleth TB folgten auf den Plätzen Drei und Vier.

Fest in Oldendorfer Hand war die Mädchen-Klasse. Mit den Oberliga-Spielerinnen Gina Henschen und Niina Shiiba setzten sich hier die Favoriten klar durch, der dritte Platz durch Vereinskameradin Lea Kirchhoff kam dagegen überraschend. Vierte wurde Klara Bruns (Molbergen) vor den beiden Ochtersumerinnen Maira Janssen und Renska Rohlfs. Auf sehr hohem Niveau war die Jungen-Klasse, bei der die beiden Spieler vom TV Hude die Nase vorn hatten. Der Spitzenspieler aus der Oberliga Nord-West, Daniel Kleinert, musste sich nur Jannis Lippold aus Dissen geschlagen geben. Zweiter wurde Pierre Barghorn, der im Moment noch in der 2. Herren in der Verbandsliga aufschlägt. Dritter wurde hier der Neuzugang des MTV Jever Kristof Sek.

Thomas Bienert


Home    Kontakt    Sitemap    Impressum    Datenschutz
     drucken      RSS