zur TTVN.de-Startseite

Elsflether TB und SV Wissingen lösen Landesticket

Die TTG Jade richtete Ende April die Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Schülerinnen und Schüler unter Leitung von Dieter Jürgens (Bezirksjugendobmann) und Wolfgang Böning (TTG Jade) mit Bernd Naber (Elsflether TB) aus. Trotz fünf kurzfristiger, krankheitsbedingter Absagen nahmen noch 13 Mannschaften teil. Insgesamt kämpften neun männliche und vier weibliche Teams um die beiden Titel und die Qualifikation zu den Landesmannschaftsmeisterschaften, die Ende Mai in Jever ausgespielt werden.

Bei den Schülerinnen setzte sich in den Gruppenspielen erwartungsgemäß der Vorjahrsmeister Elsflether TB durch. Alle drei Gruppenspiele gewannen die Schülerinnen von Betreuer Bernd Schneider souverän mit jeweils 6:0-Punkten. Der TuS Horsten gewann im Spiel um den zweiten Platz gegen SV Molbergen knapp mit 6:4-Punkten. Den vierten Platz belegte TuS Weene. Die Spielerinnen des Elsflether TB konnten den Ehrenpreis in Empfang nehmen – Sara Radu, Mareike Schneider, Katja Schneider, Beyza Pinar und Sühedda Basyigit sicherten sich den Titel. Die Spielerinnen des Vizemeisters TuS Horsten Jenny Xu, Heidi Xu, Paula Müller und Kerstin Göken erhielten Plaketten.

Bei den Schülern setzten sich die Favoriten MTV Jever und SV 28 Wissingen in den Gruppenspielen sicher durch. Lediglich ein Spiel gab jede Mannschaft ab. Auch die Zweitplatzierten der Gruppen Spvg. Oldendorf und SV BW Langförden gewannen ihre Spiele souverän mit jeweils 6:0-Siegen. Um die weiteren Plätze in den Gruppenspielen gab es knappe Duelle. Der Elsflether TB erkämpfte sich durch einen knappen Sieg gegen die Schüler vom Oldenburger TB den dritten Platz. SuS Rechtsupweg gewann in der Gruppe mit fünf Teams gegen BW Hollage mit 6:3 und gegen TuS Gildehaus mit 6:2. BW Hollage und TuS Gildehaus spielten gegeneinander 5:5-Unentschieden. Hollage hatte dann allerdings aufgrund eines mehr gewonnenen Einzelspiels die Nase vorn.

Krimi im Finale bei den Schülern

Das Endspiel zwischen dem MTV Jever und SV 28 Wissingen entwickelte sich dann zu einem wahren Krimi. In den Eingangsdoppeln wurden zunächst die Punkte geteilt. Christian Mesler/Janke Hinrichs (MTV) und Leon Behrensen/Luke Schönhoff (SV Wissigen) punkteten für ihre Mannschaft. Oliver Reeßing (MTV) setzte sich dann knapp mit 3:2-Sätzen gegen Luke Schönhoff (SV) durch. Philipp Kuhnert (SV) besiegte Janek Hinrichs (MTV) mit 3:0. Marin Kraetsch (SV) gewann überraschend sicher mit 3:0-Sätzen gegen Christian Mesler (MTV). Genauso überraschend war der Sieg von Malte Melchers (MTV) gegen Leon Behrensen (SV). Somit blieb das Spiel weiterhin völlig offen.

Im Spitzenspiel der beiden Mannschaften gewann Oliver Reeßing (MTV) ohne Satzverlust gegen Philipp Kuhnert (SV). Luke Schönhoff (SV) revanchierte sich für seine Punktspielniederlage in der Niedersachsenliga gegen Janek Hinrichs (MTV) mit 3:1-Sätzen. Christian Mesler (MTV) siegte gegen Leon Behrensen (SV) mit 3:1 und Marin Kraetsch (SV) im spannenden Spiel gegen Malte Melchers mit ebenfalls 3:1-Sätzen.

19:18-Sätze - SV 28 Wissingen jubelt

Damit stand es 5:5 nach Abschluss der Spiele. Der SV 28 Wissingen war am Ende mit 19:18-Sätzen der glückliche Sieger. Bei den Bällen war der MTV mit 349:334 leicht vorne. Dies Ergebnis zeigt, wie umkämpft das Finale war. Damit konnte der letztjährige Vizemeister Wissingen die Fahrkarte zu den Landesmannschaftsmeisterschaften lösen. Die TTG Jade hat bereits signalisiert, dass sie auch im nächsten Jahr die Ausrichtung der Bezirksmeisterschaft durchführen möchte.

Wolfgang Böning


Home    Kontakt    Sitemap    Impressum
empfehlen      drucken      RSS