zur TTVN.de-Startseite

Oldendorf und Jever vorne

Mitte April richtete die TTG Jade die Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Schüler und Schülerinnen unter Leitung von Dieter Jürgens (Bezirksjugendobmann) und Wolfgang Böning (TTG Jade) mit Bernd Kleen (Elsflether TB) aus. Trotz fünf kurzfristiger Absagen nahmen immerhin elf Mannschaften teil. Nach mehr als fünf Stunden standen die Siegerteams fest.

Insgesamt kämpften sechs (im Vorjahr neun) männliche und fünf (im Vorjahr vier) weibliche Mannschaften um die beiden Titel und die Qualifikation zu den Landesmannschaftsmeisterschaften am 28. Mai in Sulingen.

Bei den Schülerinnen setzte sich in den Gruppenspielen erwartungsgemäß der hohe Favorit Spvg. Oldendorf durch. Alle vier Gruppenspiele gewannen die Schülerinnen von Betreuer Claas Hofmeister souverän mit jeweils 6:0-Punkten und gaben somit nicht einmal ein Spiel und keinen Satz ab. Der SV Molbergen gewann im Spiel um Platz zwei gegen die TSG Dissen sicher mit 6:1. Gastgeber TTG Jade verwies im Spiel um den vierten Platz den MTV Jever in einem spannenden Spiel mit 6:4 auf den fünften Rang.

Die Spielerinnen des Spvg. Oldendorf konnten den Ehrenpreis in Empfang nehmen: Antonia Joachimmeyer, Luize Miezite, Linn Hofmeister und Carolin Willenborg. Die Spielerinnen des Vizemeisters SV Molbergen erhielten Plaketten: Pia Kayser, Maret Abeln, Lara Neldner und Christina Kayser.

Vier Titelkandidaten bei den Schülern

Nachdem der Hundsmühler TV kurzfristig abgesagt hatte (die Schüler mussten bei den „Herrenmannschaften“ aushelfen), kamen vier Kandidaten mit Chancen auf den Titel in Frage: MTV Jever, SuS Rechtsupweg, Elsflether TB und TSG Westerstede.

In der Gruppe A überraschte der TuS Horsten gegen die Spieler der TSG Westerstede mit 6:4. Einen Tag vorher hatten drei Schüler der TSG Westerstede im Endspurt den Staffelsieg in der Bezirksliga Jungen Nord dank der Schützenhilfe von BW Borssum erreicht. Danach fand das zweite Gruppenspiel des MTV Jever gegen die Westersteder statt. Gleich in den Doppeln wurde der Grundstein für die Schüler des MTV Jever gelegt, denn Janek Hinrichs/Bjarne Rinke schafften ein „Break“ gegen das Westersteder Spitzendoppel Torben Klockgether/Daniel Palmtag. Somit führten die Jeveraner mit 2:0, denn Tim Bohnen/Oliver Jürgens hatten deutlich gewonnen. Oben und unten wurden dann die Punkte geteilt, so dass es bei 4:2 in den zweiten und entscheidenden Durchgang ging, in dem Janek Hinrichs  und Tim Bohnen den Sieg sicherten. Am Ende hieß es 6:2 für den MTV.

Im zweiten Gruppenspiel ging es gegen den Nachbarn TuS Horsten um den Gruppensieg und den Einzug in das Finale.  Die MTVer waren richtig in Spiellaune, denn abermals stachen die Doppel, so dass die Partie insgesamt ein schnelles Ende nahm. Tim Bohnen knackte Abwehrstrategen Erik Mast und es gab letztlich einen 6:0-Sieg.

In der Gruppe B gewannen die Talente des SuS Rechtsupweg gegen den Elsflether TB in ihrem ersten Gruppenspiel mit 6:2. Auch in dieser Begegnung schafft Rechtsupweg das „Break“ bereits in den Doppeln. Die Doppel Hendrik Hicken/Sören Dreier und Jan-Hendrik Ostwold/Janto Rohlfs gewannen ihre Doppel nach jeweils 0:2-Satzrückstand mit 3:2-Sätzen. Lediglich Sören Dreier gegen Steffen Logemann und Janto Rohlfs gegen Melih Basyigit gaben ihr Spiel ab, so dass Rechtsupweg mit 6:2 triumphierte. Die Finalteilnahme war damit gesichert, da sie zuvor gegen TuS Gildehaus sicher mit 6:0-Siegen gewinnen konnten.

MTV Jever und SuS Rechtsupweg im Finale

Nun ging es im Finale für den MTV Jever gegen die jungen Talente vom SuS Rechtsupweg. Es wurde eine ausgeglichene Paarung erwartet, denn die Ostfriesen hatten große Hoffnung insbesondere aufgrund ihrer Ausgeglichenheit. Die Doppel liefen eingangs perfekt für Jever, beide Paare führten 2:0, allerdings kippten die Partien fast noch vollends. Nur gut, dass Tim Bohnen und Oliver Jürgens ihre Paarung mit 3:1 nach Hause brachten, denn Janek Hinrichs/Bjarne Rinke mussten sich letztlich doch Hendrik Hicken/Sören Dreier, die im Verlaufe der Partie immer besser gegen das „Material“ spielen konnten, beugen.

Aber dann zeigte der MTV sein ganzes Können: Tim Bohnen spielte sehr stark gegen Spitzenmann Hendrik Hicken und behielt die Oberhand, derweil hatte Janek Hinrichs bereits Sören Dreier 3:0 bezwungen. Oliver Jürgens schaffte unten einen 3:1-Erfolg gegen Janto Rohlfs, während Bjarne Rinke Jan-Hendrik Ostwold gratulieren musste. Ein 4:2 muss doch langen, hieß es im MTV-Lager. Nervosität war überhaupt nicht nötig, denn Janek Hinrichs zeigte gegen Hendrik Hicken eine Demonstration seiner Stärke und Tim Bohnen machte den Triumph perfekt, als er gegen Sören Dreier eine sehr ansehnliche Partie im Entscheidungssatz gewann. Damit löste der MTV Jever die Fahrkarte zu den Landesmannschaftsmeisterschaften.

Die Ehrenpreise für den MTV nahmen folgende Spieler in Empfang: Janek Hinrichs, Tim Bohnen, Oliver Jürgens und Bjarne Rinke. Die Plaketten für den Vizemeister erhielten vom SuS Rechtsupweg die Spieler: Hendrik Hicken, Sören Dreier, Jan-Hendrik Ostwold und Janto Rohlfs.

Wolfgang Böning hat seine Bereitschaft erklärt, dass die TTG Jade auch im nächsten Jahr die Ausrichtung durchführen möchte.

Dieter Jürgens


Home    Kontakt    Sitemap    Impressum
empfehlen      drucken      RSS