zur TTVN.de-Startseite

Hendrik Hicken und Janto Rohlfs erfolgreich

Daria Finger erreicht den dritten Platz bei den Mädchen

Am vergangenen Wochenende wurden in Blomberg die Bezirks-Individual-Meisterschaften (BIM) der Schüler und Jugend ausgespielt. Insgesamt 262 Spielerinnen und Spieler kämpften in acht Klassen um die Plätze für die Landesmeisterschaften in Helmstedt und Göttingen. Mit Heidi Xu (TuS Sande), Hendrik Hicken (MTV Jever), Janto Rohlfs (SuS Rechtsupweg) und Faustyna Stefanska (TTG Nord Holtriem/TuS Horsten) gab es auch vier Titel und damit Plätze bei den LIM für Aktive aus der Region. Gute Platzierungen erreichten auch Aktive von Blau-Weiß Borssum denn sowohl Daria Finger (Mädchen), Anna Boumann (Schülerinnen-A) wie auch Jos Jakobs (Jungen) wurden Dritte und konnten sich so die Fahrkarte nach Göttingen bzw. Helmstedt sichern.

Die TTG Nord Holtriem und der SuS Rechtsupweg wurden mehr oder weniger unfreiwillig Ausrichter der Bezirksmeisterschaften. Nachdem die dreifachhalle in Westerholt nicht zur Verfügung stand hatten die beiden Vereine auf eine Bewerbung verzichtet. Doch da auf Anfragen innerhalb des Bezirks innerhalb des Bezirks niemand bereit war dieses Turnier auszurichten erklärten sich Rechtsupweg und Holtriem damit einverstanden diese Veranstaltung in Blomberg durchzuführen. Problem war die nicht vorhandene Tribüne in der Zweifachhalle denn da maximal vierzig Kinder am spielen waren mussten die anderen 150 Spielerinnen und Betreuer an beiden Tagen in allen Hallenbereichen verteilt werden.

Am Ende gab aber recht wenige Probleme und viele Betreuer und Spieler fanden die Atmosphäre besser als bei anderen Turnieren.

Am Samstag begann das Turnier mit den Spielklassen der Schüler A und der Schülerinnen A, also Jahrgang 2004 und jünger. Dabei wurde die für die TTG Nord in der Landesliga-Damen spielende Faustyna Stefanska ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann die Konkurrenz gegen ihre Doppelpartnerin Hannah Detert vom MTV Jever in vier Sätzen. Dritte wurden Anna Boumann (Blau-Weiß Borssum) und Adriana Klostermann vom SV 28 Wissingen. Die Doppelkonkurrenz wurde ebenfalls von den Siegerinnen beherrscht denn die Paarung Stefanska/Detert gab keinen Satz ab und auch im Finale gegen Hasenpatt/Klostermann ließen sie keine Zweifel über den Sieger aufkommen.

Bei den A-Schülern war Janto Rohlfs vom SuS Rechtsupweg als Nummer Eins der Setzliste eingetragen und auch er ging wie Faustyna Stefanska ohne Satzverlust durch die Vorrunde und die Hauptrunde bis ins Finale. Dort traf er auf Melvin Twele vom Hundsmühler TV und konnte diesen in einem spannenden Match in fünf Sätzen schlagen. Dritte wurden Simon Pennigers von Olympia Laxten und Filip Kalinowski vom TV Wellingholzhausen. Im Doppel ging der Titel an die Paarung Richter/Kalinowski aus dem Kreisverband Osnabrück-Land die sich in fünf Sätzen gegen Linke/Mannig, ebenfalls Osnabrück-Land, behaupteten.

Am Samstagnachmittag begann dann die C-Konkurrenz der Jahrgänge 2008 und jünger. Hier war Leona Büttner vom TSV Venne die beste Spielerin. Im Finale schlug sie Lisa Luong-Thanh vom MTV Jever klar in drei Sätzen, ins Halbfinale kamen Shoshana Hermann vom Hundsmühler TV und Helene Wagner von Grün-Weiß Mühlen. Auch im Doppel stand Leona Büttner zusammen mit Charlyn Kintzel ganz oben auf dem Siegertreppchen und wie Einzel wurde Lisa Luong-Thanh, zusammen mit Smilla Wittek, Zweite.

Bester C-Schüler im Bezirk Weser-Ems ist nun Alexander Uhing vom Hundsmühler TV. Er schlug im Finale den topgesetzten Toni Droppelmann in vier Sätzen. Gemeinsame dritte wurden Henrik Fries vom MTV Jever und Mattes Wösten vom SV 28 Wissingen. In der Doppelkonkurrenz waren die vier besten Einzelspieler auch im Doppelfinale vertreten. Dort waren Uhing/Fries klar in drei Sätzen gegen die Paarung Droppelmann/Wösten erfolgreich.

Am Sonntagmorgen um 09:00 Uhr begann die Jungenkonkurrenz. Hier konnte im Viertelfinale der für Jever spielende Blomberger seinen Heimvorteil nutzen und warf seinen topgesetzten Vereinskameraden Bennet Robben aus dem Turnier. Die zweite Überraschung war die Niederlage von Justus Lechtenbörger (MTV Jever) gegen Joris Kasten vom Hundsmühler TV, der mit einem Erfolg über Thorsten Grimm aus Sengwarden sogar ins Halbfinale einziehen konnte. Dort unterlag er gegen Julian Nordiek in fünf Sätzen. Dieser traf nun im Finale auf Hendrik Hicken der im Halbfinale gegen Jos Jakobs von Blau-Weiß Borssum erfolgreich war und auch das Endspiel in vier Sätzen für sich entschied. In der Doppelkonkurrenz konnte Hendrik Hicken dann zusammen mit Bennet Robben einen zweiten Titel feiern. Im Finale schlugen sie die Paarung Linke/Hülskötter in drei Sätzen.

Beste Jugendliche wurde die für den TuS Sande in der Verbandsliga-Damen spielende Heidi Xu die sich im Finale in vier Sätzen gegen Antonia Joachimmeyer behauptete. Antonia hatte zuvor Daria Finger vom SV Blau-Weiß Borssum in fünf Sätzen geschlagen. Einen guten fünften Platz erspielte Lea-Sophie Ubben vom SuS Rechtsupweg die gegen die spätere Dritte Luize Miezite unterlag. Im Mädchen-Doppel taten sich die beiden Einzelsiegerinnen zusammen so gewannen Xu/Joachimmeyer ohne größere Probleme das Finale gegen Hasenpatt/Tichomirow.

Die letzten Konkurrenzen am Sonntag waren die B-Schüler/innen vom Jahrgang 2006 und jünger. Hier gingen die Siegerpokale alle an den Kreisverband Osnabrück-Land. Sieger wurde hier Noah Taylor Mannig vom SV Oldendorf vor Marcel Rietze vom SuS Buer. Platz Drei teilten sich Marvin Pabst (SuS Buer) und Filip Kalinowski (TV Wellingholzhausen). Während Mannig/Kalinowski ihrer Spitzensetzung gerecht wurden war der Gegner im Finale eine Überraschung. Die Paarung Binnewies/Plewa konnte das an Setzplatz Zwei postierte Doppel Rietze/Papst in vier Sätzen schlagen und nach einem Erfolg über Droppelmann/kl.Holthaus ins Finale einziehen. Doch dort gab es für die beiden nichts zu holen – Mannig/Kalinowski gewannen klar in drei Sätzen.

Beendet wurde das Turnier am Sonntag mit der Schülerinnen-B-Klasse. Die klare Favoritin war Charlotte Bünnemeyer von Grün-Weiß Mühlen und sie wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Erst im Finale gegen Amy Judge von VfL Osnabrück gab es den ersten Satzverlust doch am Ende stand ein klarer 3:1 Erfolg für Charlotte Bünnemeyer und der Bezirksmeistertitel für die Spielerin aus dem Kreisverband Vechta. Gemeinsame dritte wurden Leona Büttner vom TSV Venne und Lena Kolde von Blau-Weiß Hollage. In der Doppelkonkurrenz gewannen Leona Büttner und Amy Judge das Finale gegen die Paarung Lea Runge (Blau-Weiß Ramsloh) und Sophie Fries (MTV Jever).

Die Landesmeisterschaften der A-und C-Schüler/innen finden am Wochenende 15./16. Dezember in Helmstedt statt, die Landesmeisterschaften der Jugend und der B-Schüler/innen ist Ende Januar in Göttingen.


Home    Kontakt    Sitemap    Impressum    Datenschutz
     drucken      RSS